Wenn Gott aufkreuzt

Für viele Menschen bleibt das Kreuz ein Rätsel, ein Tötungsinstrument, ein mystisches Etwas. Für Christen ist es das Zeichen der Erlösung. Das Symbol, um die Menschheit von Sünde und Tod zu befreien; das Zeichen von Gottes unendlicher Liebe. Doch: Was hat es mit Liebe zu tun, wenn Gott seinen Sohn opfert?

„Im Kreuz will Gott den Menschen begegnen. Und am Kreuz streckt er uns seine helfenden, rettenden und barmherzigen Hände entgegen“, schreibt Reinhold Ruthe. Aus langjähriger therapeutischer Beratungserfahrung weiß er, welche Kraft die Begegnung mit dem Kreuz entfaltet. Der Blick auf einen gekreuzigten Gott, der alle Schuld getragen hat, kann entlasten, die eigene Persönlichkeit bestärken und Mut machen, einem Gegenüber wieder liebevoll zu begegnen.

In dem Buch hat der 93-jährige Lebensberater viele Beispiele zusammengetragen, was geschieht, wenn Gott plötzlich im Leben aufkreuzt und lädt damit ein, das Kreuz als Segenszeichen zu verstehen.

Artgebunden
Seiten128
Abmessung18.8x12 cm
ISBN978-3-96140-191-8
ErschienenFebruar 2021
lieferbar

12,00 

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
 

Reinhold Ruthe

Reinhold Ruthe (Jahrgang 1927) geboren in Löhne. Studium am Seminar für Evangelische Jugendführung in Kassel. Er war 11 Jahre Generalsekretär des CVJM Hamburg. Dort gründete er mit seiner Frau Charlotte die erste Eheschule, die in Verbindung mit Ärzten, Psychologen, Biologen, Rechtsanwälten und Theologen junge Menschen auf die Ehe vorbereitete. Nach seiner Ausbildung zum Eheberater am […]

NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter:

  • Neuerscheinungen
  • Buchtipps
  • aktuelle Aktionen
  • Hintergrundinfos
  • Gewinnspiele