Fjodor M. Dostojewski

Er gilt als einer der größten Schriftsteller aller Zeiten. Seine Romane „Schuld und Sühne“ oder „Die Brüder Karamasov“ sind Klassiker der Weltliteratur. Sein Denken beeinflusste Kafka, Nietzsche, Camus und Thomas Mann. Niemand sonst verstand es, dem Menschen so tief in die Seele zu blicken wie Fjodor M. Dostojewski.
Diese Fähigkeit verdankte er nicht zuletzt seinem bewegten Leben: Gerade als Schriftsteller etabliert, wird er wegen einer angeblichen Verschwörung gegen den Zaren zum Tode verurteilt und erst begnadigt, als er schon vor dem Erschießungskommando steht. Anschließend musste er vier Jahre Straflager durchleiden. Nur ein Neues Testament in der Tasche wird er angesteckt von der Faszination der Figur Christi. Das gefundene Fundament wird er fortan nie mehr verlassen. Auch nicht, als weitere Schicksalsschläge – etwa der Tod seiner ersten Frau sowie zweier Kinder – sein Dasein erschüttern.
Am 11. November 2021 jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag von Fjodor M. Dostojewski. Rainer Bucks Biografie erscheint zu diesem Anlass in überarbeiteter und ergänzter Neuauflage.

ArtTaschenbuch
Seiten144
Abmessung20.5x13.5 cm
ISBN978-3-96140-199-4
ErschienenSeptember 2021
noch nicht verfügbar

12,00 

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Share on email
 

Rainer Buck

Rainer Buck, Jahrgang 1965, lebt mit seiner Familie in der Schillerstadt Marbach am Neckar. Buck ist seit 1984 Mitglied der Karl-May-Gesellschaft. Neben der beruflichen Tätigkeit in der kirchlichen Verwaltung schreibt er regelmäßig für verschiedene Medien Beiträge über christliche Kultur und Popmusik, zudem hat er zwei Romane veröffentlicht. Außerdem ist er als ehrenamtlicher Prediger in der […]

NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter:

  • Neuerscheinungen
  • Buchtipps
  • aktuelle Aktionen
  • Hintergrundinfos
  • Gewinnspiele